News

Aktuelles aus unserem Verein

Gemütlicher Sonntag im Jonental

Dieses Jahr haben wir unseren Vereinsausflug etwas anders gestaltet. Da in den letzten Monaten das gemütliche Zusammensein etwas fehlte, haben sich die Gruppen „Fit and Fun“ und „Fit ins Alter“ gemeinsam in der Waldhütte im Jonental getroffen. Es gab ein feines z’Mittag und Dessert und es wurde viel erzählt und gelacht. Eigentlich hätte man sich im Jonental auch sehr gut noch etwas sportlich betätigen können, aber da es den ganzen Tag geregnet hat, gab es einen gemütlichen Spielnachmittag.

Danke den Organisatorinnen Andrea und Brigitte!

Schnitzeljagd 2020

Nachdem wir die alljährlich stattfindende Schnitzeljagd wetterbedingt um eine Woche schieben mussten, hatten wir am
23. Juni 2020 mehr Glück. Das Wetter war perfekt für einen Abendspaziergang im Wald.

Die Organisatorinnen Ursula und Beatrice hatten vorgängig die Route mit Sägemehl markiert und die Posten gesetzt. Wir durften dann nacheinander in Dreiergruppen starten und der Spur folgen. Bei den Posten gab es Rätsel zum Lösen (oder meistens eher zum Raten...) und ab und zu kurze, interessante Texte zum Lesen. Der Weg führte uns hoch zum Wald und über kleine Pfade, entlang von schönen Weihern, wieder zurück ins Dorf.

Bei Ursula im lauschigen Garten durften wir dann den Durst löschen und wurden mit feinen Kuchen verwöhnt. Die Organisatorinnen werteten die Fragebögen aus und verkündeten das Siegerteam. So konnten wir dann den Abend noch gemütlich im Freien ausklingen lassen.

ELKI AbschlussFest 2020

Weil das MuKi-Turnen wegen der Corona-Krise abrupt beendet werden musste, freuten sich die Kinder umso mehr, nochmals zusammen zu kommen und die Leiterinnen zu sehen.

Im Wald beim Kinderweg konnten sie sich nochmals austoben und erzählten, dass sie schon den Kindergarten besuchen durften oder dass sie sich auf die Spielgruppe und die nächste ELKI-Saison freuen.

Die Kinder haben ein herziges Abschiedsgeschenk für die Leiterinnen Manuela und Nirina gebastelt und zusammen mit einem feinen Geschenk überreicht.

Gleichzeitig war das leider auch der Abschied von Manuela Stieger als MUKI-Leiterin. Sieben Jahre lang hat sie die Kleinkinder im MUKI begleitet und sie mit Geschichten zu der einen oder anderen Mutprobe bewogen. Vielen herzlichen Dank Manuela!

Anstelle von Manuela wird Stephanie Fueglister in Zukunft zusammen mit Nirina Besmer die ELKI-Gruppen leiten.

Chlaushock 2019

Am 2. Dezember wurden wir von den Organisatorinnen Denise und Silvia zum Chlaushock eingeladen. Begrüsst wurden wir mit feinem Glühwein, Punsch und Speckzopf. Anschliessend führte uns ein kurzer Spaziergang zum Country Seasons, dem Canada Store in Merenschwand. Dort erwartete uns ein aufwändig eingerichteter Raum mit vielen Details, so dass man sich direkt nach Kanada versetzt fühlte. Nach dem Nachtessen gab es einen Lotto-Match, wobei es einige Frauen nur auf die Lindor-Kugeln abgesehen hatten. Leider konnten nicht alle gewinnen, wurden dann aber mit einer leckeren Schwarzwäldertorte entschädigt.

Danke Silvia und Denise für die super Organisation!

Interaktive Schnitzeljagd im Wald

Ende Juni 2019 trafen wir uns für einmal nicht in der Turnhalle sondern bei der alten Post, denn die alljährliche Schnitzeljagd stand auf dem Programm. Weil diese jedes Jahr von anderen Mitgliedern organisiert wird, waren alle gespannt, was wir dieses Jahr für eine Aufgabe bekamen. Die Organisatorinnen Manuela und Priska erklärten dann auch wie es funktioniert: jedes Team ging einen anderen Weg, der aber alle zum gleichen Ziel führte. Dazu bekamen sie via WhatsApp einen Link auf einen Ort auf der Landeskarte. Wenn die Gruppe an dieser Stelle angekommen war, mussten sie ein Selfie zurückschicken und bekamen dann den nächsten Link. Unterwegs mussten sie aber noch Gegenstände sammeln, wie z.B. ein möglichst grosses Insekt, Waldfrüchte, verschiedene Blätter, Abfall und Naturmaterialen, um daraus unser Logo zu legen. Manuela und Priska gingen inzwischen an den Zielort und bereiteten dort ein Feuer, Getränke und Snacks vor und durften sich über die vielen Selfies, welche immer lustiger wurden, freuen. Am Zielort liessen wir dann den Abend mit Speis und Trank gemütlich ausklingen. Die Gegenstände wurden bewertet und das Siegerteam erkoren.

57. Generalversammlung SVKT Frauensport geht neue Wege

Am Dienstag, 12.März lud der Vorstand zu der 57. GV des SVKT Frauensport Merenschwand ein.

Viele Frauen folgten der Einladung und verbrachten einen gemütlichen Abend im Restaurant Huwyler.

Im Vorstand gab es auch Veränderungen.

Silvia Huwiler gab nach 19 Jahren ihr Amt als Präsidentin ab. Sie hat in dieser langen Zeit viel für den Verein getan und hat mit ihrer positiven und zupackenden Art das Vereinsleben spannend gehalten.

Sie wurde mit einem Sketch von ihren Vorstandskolleginnen überrascht und mit einem Gutschein und einem grossen Applaus als Präsidentin verabschiedet.

Als Nachfolgerin wurde Brigitte Ripoll gewählt. Sie amtet seit 2013 als Vizepräsidentin.

Mit Priska Schillig konnte eine neue Vizepräsidentin gefunden werden. Mit grossem Applaus wurde sie in den Vorstand gewählt.

Als technische Leiterin stellte sich Ursula Howoldt wieder zur Verfügung und die Finanzen hat weiterhin Astrid Weis im Griff. Auch die Aktuarin Andrea Müller wurde mit Applaus im Amt bestätigt.

An dieser GV wurde auch beschlossen, dass der Frauensport Merenschwand per Ende 2019 den SVKT verlässt und neu zum Dachverband Sport Union wechselt.

Der Vorstand und die Mitglieder haben für diesen Wechsel abgestimmt und sind überzeugt,dass das der richtige Weg in eine weitere spannende und sportliche Zukunft für ihren Verein ist.

Da es in den letzten 2 Jahren zu grossen Umstrukturierungen beim SVKT gekommen ist, sind sich alle einig, dass die Sport Union besser zu ihrer Vereinskultur passt.

Voller Elan startet nun der Verein in ein weiteres, abwechslungsreiches und sportliches Vereinsjahr.

Frauensport auf dem Sprung

Wir gönnen uns ab und zu ein spezial Training, wie das Hüpfen auf dem Minitramp, was so einiges an Kondition erfordert.

Reise 2108 ins Toggenburg auf die Wolzenalp

Eine kleine, gut gelaunte Frauengruppe machte sich in der Früh auf den Weg Richtung Ostschweiz.Ein speziell optischer Leckerbissen war die Fahrt mit dem Voralpenexpress durch die vielseitige schöne Landschaft der Schweiz. In Ebnat-Kappel folgen wir der Thur, durch Wald und Wiesen. Mit dem Sessellift schweben wir über die grünen Alpwiesen auf die Wolzenalp. Hier genossen wir das Mittagessen aus dem Rucksack und machten uns frisch gestärkt, barfuss auf den Moorweg. Es war ratsam, langsam und vorsichtig in die Schlammlöcher zu treten, da einige davon, heimtückisch tief waren und wir kein Vollbad im Schlamm riskieren wollten. Vor der Heimreise genossen wir die schöne Aussicht auf der Terrasse des Berghauses und natürlich ein feines Dessert. Es war ein gemütlicher, lustiger Tag mit den Turnkolleginnen. Organisiert von Cornelia Lugeon und Silvia Huwiler herzlichen Dank.